aj-forderungsmanagement

Glossar

Dies ist ein Glossar zu Begriffen des Forderungseinzugs und Forderungsmanagements. Falls Sie einen Begriff in diesem Glossar vermissen, der zum Thema Forderungseinzug und Forderungsmanagement gehört, teilen Sie ihn bitte mit. Wir werden ihn dann ergänzen und erläutern. Geben Sie hier den vermissten Begriff ein.

| A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

B

Bankauskunft

Der Nr. 2 Abs. 2 AGB-Banken/Nr. 3 Abs. 1 AGB-Sparkassen definieren die Bankauskunft wie folgt: „Eine Bankauskunft enthält allgemein gehaltene Feststellungen und Bemerkungen über die wirtschaftlichen Verhältnisse des Kunden, seine Kreditwürdigkeit und Zahlungsfähigkeit; betragsmäßige Angaben über Kontostände, Sparguthaben, Depot- oder sonstige der Bank anvertraute Vermögenswerte sowie Angaben über die Höhe von Kreditinanspruchnahmen werden nicht gemacht.“ Die nach Kundenarten differenzierten Voraussetzungen für die Auskunftserteilung ergeben sich aus Nr. 2 Abs. 3 AGB-Banken/Nr. 3 Abs. 1, 2 AGB-Sparkassen. Der § 24 c KWG verpflichtet Kreditinstitute, eine „Abrufdatei“ mit bestimmten Kontodaten zu führen, auf die die BaFin automatisch zugreifen kann. Dies soll der Geldwäschebekämpfung dienen.

Bankkonto

Bankkonto (auch „Konto“) ist die umgangssprachliche Sammelbezeichnung für alle Kontoarten.

Basiszinssatz

Der Basiszinssatz ist die zentrale Bezugsgröße für Zinsen. Er ist geregelt in § 247 BGB. Den jeweils gültigen Basiszinssatz finden sie unter: http://www.bundesbank.de/info/info_zinssaetze.php

Berufung

Die Berufung ist ein Rechtsmittel gegen Endurteile der Amtsgerichte und der in erster Instanz tätig gewordenen Landgerichte.

Beschwerde

Die Beschwerde ist ein Rechtsbehelf (kein Rechtsmittel) gegen bestimmte Entscheidungen der Gerichte, insbesondere gegen Beschlüsse, Verfügungen und Entscheidungen in prozessualen Fragen. Die Beschwerde wird i.d.R. vom nächsthöheren Gericht entschieden. Sie ist für den Zivilprozess in den §§ 567 ff. ZPO geregelt. Es ist im Zivilprozess zwischen sofortiger Beschwerde und Rechtsbeschwerde zu unterscheiden.

Besitz

Besitz ist die vom Willen getragene Ausübung der tatsächlichen Gewalt einer Person über eine bewegliche oder unbewegliche Sache oder über einen Teil einer Sache. Der Besitz ist zu Unterscheiden vom Eigentum.

Bonität

Bonität ist ein Synonym für den Begriff der Kreditwürdigkeit. Es ist die Eigenschaft einer natürlichen oder einer juristischen Person, die ein Kredit aufnehmen will, die daraus resultierenden Zins- und Tilgungsverpflichtungen erfüllen zu können (wirtschaftliche Rückzahlungsfähigkeit) und erfüllen zu wollen (Zahlungswilligkeit).

Bonitätsprüfung

Die Bonitätsprüfung dient der Ermittlung der Kreditwürdigkeit einer natürlichen oder juristischen Person.

Bote

Ein Bote ist eine Person, die eine vorformulierte Erklärung eines anderen an einen Dritten weitergibt (Erklärungsbote) oder im Bereich des Empfängers in Empfang nimmt (Empfangsbote).

Bringschuld

Bei der Bringschuld muss der Schuldner die Sache/Dienstleistung beim Gläubiger erbringen. Die Gegenbegriffe sind Schick- und Holschuld. Näheres ist zu lesen unter Leistungsort/ Erfüllungsort und Erfolgsort.

Bundesgerichtshof (BGH)

Der BGH ist das oberste Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit und damit letzte Instanz in Zivil- und Strafverfahren. Aufbau, Organisation und Zuständigkeiten sind in §§ 123 ff GVG geregelt.

Bürgschaft

Die Bürgschaft ist ein Vertrag zwischen dem Gläubiger und einem Dritten, dem Bürgen. Der Bürge verpflichtet sich gegenüber dem Gläubiger, für die Einlösung einer bestehenden fremden Schuld in der jeweiligen Höhe (akzessorisch) einzustehen. Die fremde Schuld wird auf diesem Weg abgesichert. Die Bürgschaft ist zu Unterscheiden von den anderen persönlichen Sicherheiten: Garantie, Schuldbeitritt, befreiende Schuldübernahme, Erfüllungsübernahme und von den dinglichen Sicherheiten.

Adresse: RA Alexis Jung, Kurfürstendamm 132a, 10711 Berlin | Tel.: 030 - 206 785 21-0 | Durchw.: 030 - 206 785 21-3 | Fax: 030 - 206 785 22-9 | E-Mail: AnwaltJung@gmail.com | Bürozeiten: Mo - Fr, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr |