aj-forderungsmanagement

Fragen und Antworten

Wir beantworten Ihnen alle allgemeinen Fragen zum Thema Forderungseinzug und Forderungsmanagement. Eine Rechtsberatung werden wir an dieser Stelle nicht vornehmen. Ihre Frage wird anonymisiert, falls Sie dies nicht schon ist, beantwortet und in dieser Rubrik veröffentlicht. Geben Sie hier Ihre Frage ein.

Frage vom 30.09.2010: Mir wurde gesagt ich muss immer schriftlich mahnen.

Nein!

Die Mahnung ist eine nicht formgebundene empfangsbedürftige „Erklärung“. Zu Beweiszwecken ist es jedoch dienlich eine schriftliche Mahnung nachweisbar zu übersenden. Sofern Ihr Kunde nicht reagiert, lassen Sie durch einen Mitarbeiter/Freund anrufen. Dieser sollte nach dem Zugang des Mahnschreibens fragen. Senden Sie dem Kunden anschließend mit dem Hinweis auf das Telefonat ein weiteres Mahnschreiben. Bei dem Telefonat können Sie auch gleich abklären, ob der Kunde eine Teilzahlungsvereinbarung abschließen würde.

zurück zu den anderen Fragen und Antworten

Adresse: RA Alexis Jung, Kurfürstendamm 132a, 10711 Berlin | Tel.: 030 - 206 785 21-0 | Durchw.: 030 - 206 785 21-3 | Fax: 030 - 206 785 22-9 | E-Mail: AnwaltJung@gmail.com | Bürozeiten: Mo - Fr, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr |