aj-forderungsmanagement

Fragen und Antworten

Wir beantworten Ihnen alle allgemeinen Fragen zum Thema Forderungseinzug und Forderungsmanagement. Eine Rechtsberatung werden wir an dieser Stelle nicht vornehmen. Ihre Frage wird anonymisiert, falls Sie dies nicht schon ist, beantwortet und in dieser Rubrik veröffentlicht. Geben Sie hier Ihre Frage ein.

Frage vom 01.08.2011: Hallo Herr Rechtsanwalt Jung von aj forderungsmanagement, der Rechtsanwalt meines Zahnarztes Dr. […] hat nach meinem Widerspruch eine „Anspruchsbegründung“ geschrieben. Die Forderung ist eigentlich berechtigt, aber ich kann den Betrag nicht auf einmal zahlen. Kann ich noch eine Ratenzahlung vereinbaren?

Ja, Sie können diese anbieten. Der Rechtsanwalt des Zahnarztes wird sich aber in der Regel in diesem Verfahrensstadium nicht darauf einlassen (ich vertrete selbst auch Zahnärzte und Zahntechniker), weil er für seinem Mandanten nun einen Titel erreichen will, aus dem 30 Jahre lang vollstreckt werden kann. Sie können daher nur versuchen die Kosten (Gerichtsgebühren und anwaltliche Terminsgebühr des Rechtsanwaltes des Zahnarztes) zu minimieren, die noch entstehen können; dies z.B. durch Anerkenntnis der Forderung, Zurücknahme des Widerspruchs/Einspruchs oder ergehen lassen eines Versäumnisurteils. Sobald der Titel Ihnen zugestellt wird, nehmen Sie mit dem Rechtsanwalt des Zahnarztes Kontakt auf und fragen erneut nach einer Teilzahlungsvereinbarung. Sofern nicht die offensichtliche Gefahr Ihrer Insolvenz ersichtlich ist, könnte er sich darauf einlassen.

zurück zu den anderen Fragen und Antworten

Adresse: RA Alexis Jung, Kurfürstendamm 132a, 10711 Berlin | Tel.: 030 - 206 785 21-0 | Durchw.: 030 - 206 785 21-3 | Fax: 030 - 206 785 22-9 | E-Mail: AnwaltJung@gmail.com | Bürozeiten: Mo - Fr, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr |