aj-forderungsmanagement

Fragen und Antworten

Wir beantworten Ihnen alle allgemeinen Fragen zum Thema Forderungseinzug und Forderungsmanagement. Eine Rechtsberatung werden wir an dieser Stelle nicht vornehmen. Ihre Frage wird anonymisiert, falls Sie dies nicht schon ist, beantwortet und in dieser Rubrik veröffentlicht. Geben Sie hier Ihre Frage ein.

Frage vom 12.12.2011: Hallo, ich beabsichtige einen Antrag auf Privatinsolvenz zu stellen. Zur Vorbereitung dieses Verfahrens muss ich eine Aufstellung über die bestehenden Schulden anfertigen. Habe ich einen Anspruch darauf von meinen Gläubigern eine Forderungsaufstellung zu erhalten?

Ja, haben Sie! Die Gläubiger sind verpflichtet, auf Ihre Aufforderung schriftlich Auskunft über die Höhe ihrer Forderung aufgeschlüsselt nach Hauptforderung, Zinsen und Kosten zu erteilen; Sie müssen jedoch in dieser Aufforderung mitteilen, dass Sie beabsichtigen, einen Eröffnungsantrag im Verbraucherinsolvenzverfahren zu stellen, vgl. §305 Abs.2 InsO. Der Gläubiger kann hierfür keine Gebühren verlangen. Sendet ein Gläubiger keine Forderungsaufstellung und können Sie (Hand aufs Herz) die Höhe der Forderung nicht genau angeben, so können Sie die Forderung mit Null Euro angeben.

zurück zu den anderen Fragen und Antworten

Adresse: RA Alexis Jung, Kurfürstendamm 132a, 10711 Berlin | Tel.: 030 - 206 785 21-0 | Durchw.: 030 - 206 785 21-3 | Fax: 030 - 206 785 22-9 | E-Mail: AnwaltJung@gmail.com | Bürozeiten: Mo - Fr, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr |