aj-forderungsmanagement

Fragen und Antworten

Wir beantworten Ihnen alle allgemeinen Fragen zum Thema Forderungseinzug und Forderungsmanagement. Eine Rechtsberatung werden wir an dieser Stelle nicht vornehmen. Ihre Frage wird anonymisiert, falls Sie dies nicht schon ist, beantwortet und in dieser Rubrik veröffentlicht. Geben Sie hier Ihre Frage ein.

Frage vom 03.02.2012: Hallo Herr RA Jung, ich bin Spediteur und habe mir von meiner Hausbank Geld geliehen um meine Mehrwertsteuer bezahlen zu können (ein Kunde hat bisher meine Rechnungen nicht bezahlt, aber ich muss dennoch die Steuer abführen). Einem freien Mitarbeiter (Gabelstablerfahrer) habe ich einen Lohnvorschuss gewährt, damit er seine Probleme mit der Staatsanwaltschaft lösen kann (Ihm drohte die Ersatzfreiheitsstrafe). Nun droht mir die Bank nach mehreren Mahnungen, sie würde alle meine Forderungen pfänden und evtl. Darlehen kündigen. Mir ist dieses Vorgehen bekannt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die für mich kündigen dürfen.

Zunächst müsste die Bank einen Titel gegen Sie haben, dann wäre auch die Forderungspfändung möglich. Durch die Forderungspfändung tritt Ihre Bank in Ihre Rechtsposition ein und kann auch die zu den gepfändeten Forderungen gehörenden Gestaltungsrechte ausüben.

zurück zu den anderen Fragen und Antworten

Adresse: RA Alexis Jung, Kurfürstendamm 132a, 10711 Berlin | Tel.: 030 - 206 785 21-0 | Durchw.: 030 - 206 785 21-3 | Fax: 030 - 206 785 22-9 | E-Mail: AnwaltJung@gmail.com | Bürozeiten: Mo - Fr, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr |