aj-forderungsmanagement

Fragen und Antworten

Wir beantworten Ihnen alle allgemeinen Fragen zum Thema Forderungseinzug und Forderungsmanagement. Eine Rechtsberatung werden wir an dieser Stelle nicht vornehmen. Ihre Frage wird anonymisiert, falls Sie dies nicht schon ist, beantwortet und in dieser Rubrik veröffentlicht. Geben Sie hier Ihre Frage ein.

Frage vom 18.04.2012: Sehr geehrter Herr Jung, ich vermiete Räume für Kunstausstellungen in Berlin. Eine Künstlerin mietete für 6 Wochen eine wirklich schöne Werkhalle und stellte dort Ihre Bilder und Skulpturen aus. Die Miete betrug ca. 1500 €. Während der Mietzeit wurde ich immer vertröstet... Jetzt drei Monate nach Beendigung der Ausstellung habe ich ihr mit einer Klage gedroht, wenn Sie nicht bis gestern zahlt. Sie rief mich gestern an und fragte, ob sie in 100 Euro Raten zahlen könne. Ich habe um zwei Tage Bedenkzeit gebeten. Bin ich dazu verpflichtet, Raten anzunehmen?

Nein, nach § 266 BGB ist „der Schuldner [...] zu Teilleistungen nicht berechtigt.“ Sie müssen also keine Teilzahlungen annehmen und können klagen/das Mahnverfahren betreiben. Der Anruf der Künstlerin ist also dahin zu verstehen, dass diese mit Ihnen einen Ratenzahlungsvertrag abschließen möchte. Sie können diesen Antrag annehmen oder ablehnen (es besteht Vertrags(abschluss)freiheit).

zurück zu den anderen Fragen und Antworten

Adresse: RA Alexis Jung, Kurfürstendamm 132a, 10711 Berlin | Tel.: 030 - 206 785 21-0 | Durchw.: 030 - 206 785 21-3 | Fax: 030 - 206 785 22-9 | E-Mail: AnwaltJung@gmail.com | Bürozeiten: Mo - Fr, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr |