aj-forderungsmanagement

Fragen und Antworten

Wir beantworten Ihnen alle allgemeinen Fragen zum Thema Forderungseinzug und Forderungsmanagement. Eine Rechtsberatung werden wir an dieser Stelle nicht vornehmen. Ihre Frage wird anonymisiert, falls Sie dies nicht schon ist, beantwortet und in dieser Rubrik veröffentlicht. Geben Sie hier Ihre Frage ein.

Frage vom 27.04.2012: Hallo Herr Jung, in meinem Arbeitsvertrag steht, dass ich 15 Stunden pro Woche eingesetzt werde. Tatsächlich wurde ich aber nur für 11 Stunden pro Woche im letzten Monat eingeteilt und habe auf der Lohnabrechnung auch nur 11 Stunden pro Woche bezahlt bekommen. Kann ich die restlichen 4 Stunden pro Woche bezahlt verlangen?

Die Frage lässt sich nicht mit Absolutheit beantworten, da ich ohne den Vertragstext zu lesen, diesen nicht auslegen kann. Sie müssten mit mir einen Besprechungstermin vereinbaren und den Arbeitsvertrag mitbringen.

Sollte der Vertragstext tatsächlich ohne Einschränkung (z.B. nach Bedarf / auf Abfrage bis zu ...) einen Einsatz von 15 Stunden pro Woche vorsehen und sie würden nur zu 11 Stunden abgerufen werden, sind die übrigen 4 Stunden pro Woche ebenfalls zu vergüten, da der Arbeitgeber sich im Annahmeverzug befinden würde. Sie müssten aber für die Geltendmachung evtl. eine im Vertrag vereinbarte Frist einhalten (häufig ein Monat nach Zugang der Lohnabrechnung).

zurück zu den anderen Fragen und Antworten

Adresse: RA Alexis Jung, Kurfürstendamm 132a, 10711 Berlin | Tel.: 030 - 206 785 21-0 | Durchw.: 030 - 206 785 21-3 | Fax: 030 - 206 785 22-9 | E-Mail: AnwaltJung@gmail.com | Bürozeiten: Mo - Fr, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr |