aj-forderungsmanagement

Fragen und Antworten

Wir beantworten Ihnen alle allgemeinen Fragen zum Thema Forderungseinzug und Forderungsmanagement. Eine Rechtsberatung werden wir an dieser Stelle nicht vornehmen. Ihre Frage wird anonymisiert, falls Sie dies nicht schon ist, beantwortet und in dieser Rubrik veröffentlicht. Geben Sie hier Ihre Frage ein.

Frage vom 28.05.2012: Sehr geehrter Herr Jung, ein Freund brauchte vor vier Monaten 3.000 € um seine Wettschulden zu bezahlen. Ich habe ihm den Hals gerettet, möchte jedoch nun mein Geld zurück. Was kann ich tun?

Sind das Auszahlungsdatum, die Vertragslaufzeit, die Bedingungen für die Rückzahlung und die Verzinsung geregelt? Wenn nicht ist ein Darlehensvertrag auf unbestimmte Zeit vereinbart worden. Nach § 488 Abs. 3 BGB gilt: „ Ist für die Rückzahlung des Darlehens eine Zeit nicht bestimmt, so hängt die Fälligkeit davon ab, dass der Darlehensgeber oder der Darlehensnehmer kündigt. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate. Sind Zinsen nicht geschuldet, so ist der Darlehensnehmer auch ohne Kündigung zur Rückzahlung berechtigt.“ Sie müssten nun das Darlehen mit einer dreimonatigen Frist kündigen und zugleich Rückzahlung nach Fristablauf verlangen. Einzig die Beweisbarkeit könnte ein Problem für Sie darstellen.

zurück zu den anderen Fragen und Antworten

Adresse: RA Alexis Jung, Kurfürstendamm 132a, 10711 Berlin | Tel.: 030 - 206 785 21-0 | Durchw.: 030 - 206 785 21-3 | Fax: 030 - 206 785 22-9 | E-Mail: AnwaltJung@gmail.com | Bürozeiten: Mo - Fr, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr |