aj-forderungsmanagement

Fragen und Antworten

Wir beantworten Ihnen alle allgemeinen Fragen zum Thema Forderungseinzug und Forderungsmanagement. Eine Rechtsberatung werden wir an dieser Stelle nicht vornehmen. Ihre Frage wird anonymisiert, falls Sie dies nicht schon ist, beantwortet und in dieser Rubrik veröffentlicht. Geben Sie hier Ihre Frage ein.

Frage vom 19.06.2012: Ich habe einen Vollstreckungsbescheid erhalten, wenn ich ihn jetzt sofort bezahle, bekomme ich dann trotzdem einen Eintrag in der Schufa?

Grds. dürfen nur berechtigte und unwidersprochene Forderungen in die Schufa eingetragen werden. Daher haben größere Unternehmen (z.B. Banken, Telefonunternehmen) eine Schufaklausel in ihren AGBen. Es könnte also sein, dass Sie schon vor dem Vollstreckungsbescheid eingetragen wurden. Ist eine Forderung erfüllt und damit erloschen, darf sie nicht mehr eingetragen werden. Geschieht dies dennoch, haben Sie einen Löschungsanspruch. Bitten Sie also nach Ausgleich der titulierten Forderung um eine Schufaauskunft. Sollte ein Eintrag vorhanden sein und die Löschung abgelehnt werden, helfe ich Ihnen gerne bei der Durchsetzung Ihres Löschungsanspruchs. Lassen Sie sich zudem den entwerteten Vollstreckungsbescheid vom Gläubiger aushändigen.

zurück zu den anderen Fragen und Antworten

Adresse: RA Alexis Jung, Kurfürstendamm 132a, 10711 Berlin | Tel.: 030 - 206 785 21-0 | Durchw.: 030 - 206 785 21-3 | Fax: 030 - 206 785 22-9 | E-Mail: AnwaltJung@gmail.com | Bürozeiten: Mo - Fr, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr |