aj-forderungsmanagement

Fragen und Antworten

Wir beantworten Ihnen alle allgemeinen Fragen zum Thema Forderungseinzug und Forderungsmanagement. Eine Rechtsberatung werden wir an dieser Stelle nicht vornehmen. Ihre Frage wird anonymisiert, falls Sie dies nicht schon ist, beantwortet und in dieser Rubrik veröffentlicht. Geben Sie hier Ihre Frage ein.

Frage vom 16.07.2012: Hallo, ich hatte jemanden beauftragt für meine Kunden Malerarbeiten auszuführen. Mir ist ein Pfändungs- und Überweisungsbeschluss des Gläubigers meines Malers zugegangen. Ich habe dann aus Mitleid an diesen trotz des Pfändungs- und Überweisungsbeschluss die Hälfte seines Malerlohns gezahlt. Der Gläubiger verlangt aber von mir den gesamten Lohn, weil dessen Forderung noch höher ist. Muss ich jetzt zweimal zahlen?

Ja, Sie müssen den gesamten Forderungsbetrag an den Gläubiger des Schuldners zahlen. Hier haben Sie durch die Teilzahlung an den eigentlichen Gläubiger, dem Maler, keine Teilerfüllung des Anspruchs bewirkt. Durch den Pfändungs- und Überweisungsbeschluss ist dem Maler die Empfangsberechtigung entzogen und auf den Gläubiger des Malers übertragen worden, dieser ist nun empfangsberechtigt.

zurück zu den anderen Fragen und Antworten

Adresse: RA Alexis Jung, Kurfürstendamm 132a, 10711 Berlin | Tel.: 030 - 206 785 21-0 | Durchw.: 030 - 206 785 21-3 | Fax: 030 - 206 785 22-9 | E-Mail: AnwaltJung@gmail.com | Bürozeiten: Mo - Fr, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr |