aj-forderungsmanagement

Fragen und Antworten

Wir beantworten Ihnen alle allgemeinen Fragen zum Thema Forderungseinzug und Forderungsmanagement. Eine Rechtsberatung werden wir an dieser Stelle nicht vornehmen. Ihre Frage wird anonymisiert, falls Sie dies nicht schon ist, beantwortet und in dieser Rubrik veröffentlicht. Geben Sie hier Ihre Frage ein.

Frage vom 27.07.2012: Hallo, ich wurde abgemahnt, weil ich angeblich unwahre Tatsachen über ein Hotel auf einer Internetplattform äußerte. Ich hatte leider nicht vor der Buchung auf der Internetplattform nachgesehen; dort waren schon andere Löschungen vorgenommen worden. Vermutlich hat das Hotel sich auch anderen ehrlichen Kritikern so entledigt. Ich hatte keine Lust mich zu streiten und löschte meinen Eintrag. Dann verlangte der Rechtsanwalt auch noch seine Gebühren. Ich zahlte auch diese ohne Anerkennung einer Rechtspflicht. Habe ich die Forderungen (Beseitigung und Schadensersatz) durch Erfüllung anerkannt?

Nein haben Sie nicht. Eine angeblich bestehende Forderung könnte durch ein abstraktes Anerkenntnis entstehen. Dafür reicht die Erfüllung einer angeblich bestehenden Forderung aber nicht aus. Für Geldforderungen ist dies bereits mehrfach vom BGH entschieden worden. Der Rechtsanwalt der so etwas behauptet, handelt unredlich. Zukünftig sollten Sie zunächst mich beauftragen, bevor Sie nicht bestehende Schadensersatzansprüche bezahlen.

zurück zu den anderen Fragen und Antworten

Adresse: RA Alexis Jung, Kurfürstendamm 132a, 10711 Berlin | Tel.: 030 - 206 785 21-0 | Durchw.: 030 - 206 785 21-3 | Fax: 030 - 206 785 22-9 | E-Mail: AnwaltJung@gmail.com | Bürozeiten: Mo - Fr, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr |